Eine einfache Möglichkeit, unter Linux einen Prozess via Port zu killen.
In meinem Fall ist es ein Node-Prozess - hinter dem ein Webserver steckt. Dieser läuft auf Port 6485.

Die Prozess-ID’s PID von Port 6485 bekommen
sudo lsof -i:6485

Ausgabe:

cooper@development:~$ sudo lsof -i:6485 [sudo] password for cooper: COMMAND PID USER FD TYPE DEVICE SIZE/OFF NODE NAME apache2 30014 www-data 47u IPv4 116758767 0t0 TCP localhost:46108->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30014 www-data 48u IPv4 116758764 0t0 TCP localhost:46106->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30014 www-data 49u IPv4 116758919 0t0 TCP localhost:46120->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 47u IPv4 116758686 0t0 TCP localhost:46088->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 48u IPv4 116759699 0t0 TCP localhost:46090->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 49u IPv4 116759704 0t0 TCP localhost:46092->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 50u IPv4 116759705 0t0 TCP localhost:46094->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 51u IPv4 116759787 0t0 TCP localhost:46114->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 52u IPv4 116759789 0t0 TCP localhost:46118->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) apache2 30015 www-data 53u IPv4 116759092 0t0 TCP localhost:46122->localhost:6485 (CLOSE_WAIT) node 31426 cooper 19u IPv6 116765256 0t0 TCP *:6485 (LISTEN)

Wichtig sind die Zeilen COMMAND und PID. Ihr solltet natürlich hier nicht blind nachmachen. :heh:

In diesem Fall sind wir auf der Suche nach einem Node-Prozess. Also können wir Apache2 getrost streichen. Die beiden haben hier nichts miteinander zu tun.

Wir haben Glück und genau ein Prozess bleibt übrig.

cooper@development:~$ sudo lsof -i:6485 COMMAND PID USER FD TYPE DEVICE SIZE/OFF NODE NAME node 31426 cooper 19u IPv6 116765256 0t0 TCP *:6485 (LISTEN) Prozess-ID PID killen
sudo kill 31426

Fertig